Die Highlights an
unserer Schule

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Nachdem die Prüfungen geschafft waren, fuhr die 10. Klasse in Begleitung von Frau Weishaupt und Herrn Harzenetter auf Abschlussfahrt nach Berlin.

Dabei standen geschichtliche und politische Ziele auf dem Programm. Wir besuchten u.a. das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, die Gedenkstätte Berliner Mauer, die Reichstagskuppel und machten zwei Stadtführungen.

Aber auch die Freizeit durfte nicht zu kurz kommen. Vor allem vom Dungeon und Lasertag waren die Schüler begeistert.

Manuela Weishaupt

Unsere Besten werden geehrt

Am 17.07. fand in der Schranne in Illertissen die Ehrung von Abschlussschülern aller Mittelschulen im Landkreis statt. Geehrt wurden Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Schulzeit besondere Leistungen oder außergewöhnliches Engagement gezeigt haben.

Von unserer Schule durften drei Schülerinnen zusammen mit ihren Familien an der Veranstaltung teilnehmen, begleitet wurden sie von unserem Rektor Herrn Böttcher und der Klassenlehrerin der 10aM, Frau Weishaupt.

Ausgezeichnet wurde Ecem Tanriverdi aus der Klasse 9bG, die in den Prüfungen zum qualifizierenden Mittelschulabschluss einen Schnitt von 1,5 erreichte und somit das beste Prüfungsergebnis unserer Schule vorweisen kann.

Aus der Klasse 10aM wurden Sarah Merk und Laura Zeidler für ihr großes schulisches Engagement und den jahrelangen Einsatz bei unserer Musicalaufführungen geehrt. Die beiden sorgten mit ihrem Gesangstalent auch für einen feierlichen, musikalischen Rahmen während der Veranstaltung in der Schranne.

 

 

Entlassfeier unserer Absolventinnen und Absolventen

Am 20.07.2023 fand unsere diesjährige Entlassfeier statt. Dabei wurden unsere Absolventinnen und Absolventen in unserer schön dekorierten Schulaula feierlich verabschiedet. Anschließend klang der Abend bei kühlen Getränken, leckeren Häppchen und vielen netten Gesprächen in unserem Innenhof gemütlich aus.
Wir wünschen allen unseren Absolventinnen und Absolventen alles Gute für die Zukunft!

Klasse 9a:

Gabriel Allegro, Nisa Dumlu, Maximilian Fischlein, Leonie Görmiller, Aileen Illgner, Arta Imeraj, Ajlina Isenaj, Hamide Isenaj, Jason Kelly, Elif-Naz Kolanci, Maja Küfer, Cilia Nestel, Sebastian Österle, Muhammad Rasho, Soél Schweizer, Markus Wilke

Klasse 9b:

Leon Bilek, Paco Correa de Souza, Reyhan Emer, Celine Fischer, Havin Göktürk, Ismail-Taha Göze, Sarah Graf, Hatice Gürbüz, Lisa Halder, Màtyàs Kallò, Mihaela Simic, Sophie Simmling, Ecem Tanriverdi

Klasse 9P:

Angelina Ahrens, Neo Albrecht, Noel Döring, Melina Janzen, Alexander Lösche, Justin Massan, Atilgan Minosa, Georgian-Catalin Niculae, Francesco Samuel Pennata, Efe Sariusta, Alexander Schäfer, Borislav Tabakov, Sara Tangüner, Devrim Yilmazcan

Klasse 10aM:

Kevin Adam, Elina Amon, Noah Brunnhuber, Edona Fanaj, Birkan Furuncu, Anastasia Gezel, Chantal Ilg, Lorena-Marina Kaiser, Selma Kapic, Deniz Naz Kara, Elif Kayikci, Beatrice Mai, Julian Maschek, Sarah Merk, Lorina Morina, Elaine   Schäfer, Karolina Schlagbauer, Marvin Schläger, Niklas Tchorsch, Jérome Trum, Fee Westermann, Rana Yilmaz, Laura Zeidler

Open-Air-Unterricht in der 5bG

Klar besprechen wir in der Schule, was „Recycling“ ist. Und natürlich trennen wir auch Müll. Das Ganze allerdings im großen Stil auf dem Wertstoffhof unserer Heimatstadt Vöhringen zu sehen und erklärt zu bekommen, war etwas Besonderes und auch besonders informativ. Hier wird Müll verschiedenster Art in Containern gesammelt und abtransportiert, um in speziellen Fabriken wieder aufbereitet zu werden. So können einige Teile einer Waschmaschine wie Kupfer und Aluminium aus den Kabeln und das Metall des Gehäuses beispielsweise wiederaufbereitet und wiederverwertet werden. In diesem Müll stecken WERTE- daher heißt dieser Ort ja auch WERTstoffhof und nicht Müllhof 😊! 

Und tatsächlich haben wir auch etwas über die Landschaft dort gelernt: Der große Hügel neben dem Wertstoffhof mit dem Photovoltaikfeld darauf ist nicht einfach nur irgendein Hügel, sondern ein alter Müllberg! 

Danke an die Stadt und natürlich Frau Fröhlingsdorf für die Vorbereitung und Gestaltung dieses tollen und abwechslungsreichen Vormittages! 

Gabriele Konrath

Zu Besuch bei der Firma Weiss in Illertissen

Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel ist es umso wichtiger, jungen Menschen die verschiedenen Berufsbilder näher zu bringen – und das nicht nur online! 

Deshalb sind wir sehr froh und dankbar, dass es Firmen gibt, die mit Schulen zusammenarbeiten und Schulklassen zu einer Betriebsbesichtigung einladen.  

Unsere Klasse 8bG durfte am 19. Juli 2023 das Unternehmen WEISS in Illertissen besuchen. Ziel war es, den Schülern einen Einblick über den Produktionsablauf und die verschiedenen Ausbildungsplätze zu verschaffen: 

  • Werkzeugmechaniker, Fachrichtung Formenbau 
  • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Fachrichtung Formteile 
  • Mechatroniker 
  • Fachkraft für Lagerlogistik 

Zunächst erfuhr die Klasse durch Herrn Ettenhofer, kaufmännischer Leiter, Wissenswertes über die Geschichte und die Produkte der Firma, bevor die Schüler in Kleingruppen durch Herrn Heller, technischer Betriebsleiter, und Herrn Dinter, Fertigungsleiter, einen Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen erhielten. Die Klasse bekam viele Infos in den Bereichen: 

  • Formenbau 
  • Spritzerei 
  • Endmontage 
  • Logistik (Lager und Versand)
  • Qualitätssicherung
  • Konstruktion 

Zum Abschluss dieses informativen Vormittags erhielten alle Teilnehmer noch ein kleines Abschiedsgeschenk. Wir hoffen, dass sich der ein oder andere für eine Ausbildung bei Firma WEISS entscheidet, und bedanken uns nochmals ganz herzlich bei Herrn Ettenhofer, Herrn Heller und Herrn Dinter für die Einladung und ihre wertvolle Zeit.  

Stefanie Lecheler

Gemeinsam Erlebnisse schaffen

Unter diesem Motto machte sich die Klasse 7cm vom 19. bis 22.06. mit großer Begeisterung auf den Weg in die schöne Stadt Nördlingen.

Bei traumhaftem Wetter und sehr heißen Temperaturen waren die Jugendlichen nicht nur den historischen Spuren der Stadt auf den Fersen, sondern konnten auch mal den lästigen Schulalltag hinter sich lassen, neue Freundschaften knüpfen und Spaß haben.

Eine schöne Zeit, an die sich die Schüler bestimmt auch später noch gerne zurückerinnern.

Sabrina Müller

Pausenaktionen für die 6. Klassen

Die Jugendsozialarbeit bietet seit den Pfingstferien für unsere 6. Klassen zweimal wöchentlich eine besondere Pause an. Schüler, die Lust auf eine „aktive“ Pause haben, sind bei folgenden Angeboten herzlich willkommen: 

  • Bastelaktionen (z.B. Schlüsselanhänger) 
  • Eis essen
  • Spiele (z.B. Wassertransportspiel, Völkerball) 
  • usw. 

Die Aktionen werden von den beiden Klassen sehr gut angenommen, auch wurde von den Schülern schon der Wunsch nach Fortführung im neuen Schuljahr geäußert.

Stefanie Lecheler

Trainieren für die Kanutour

Unsere Schulsozialarbeit hat für einige Schüler eine mehrtägige Kanutour organisiert. Um sich mit den Kanus auf dem Wasser sicher bewegen zu können ist natürlich auch etwas Training und Vorbereitung nötig.

Zum Glück haben wir gleich in der Nähe die "Grüne Lunge" wo die Teilnehmer erste Paddelschläge üben konnten, damit auf der bevorstehen Tour nichts schiefgehen kann.
Besonders viel Spaß hatten alle beim gegenseitigen Kentern-Retten-Bergen. Spielerisch erlernten die Schüler sich gegenseitig auf dem Wasser zu helfen und jetzt freuen sich alle auf den Start der Kanutour am 13.07.

Infoveranstaltungen zur Medienerziehung

Über den Umgang mit dem Handy, sowie über die von diesen Geräten und dem Internet ausgehenden Gefahren hielt Kriminalhauptkommissar Mark Schmid von der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm, Fachberater für Kriminalprävention, am 3. Juli vor unseren interessierten Eltern und 4. Juli vor unseren Schülerinnen und Schüler einen sehr informativen und praxisnahen Vortrag.

Herr Schmid ging dabei auf folgende Themen ein:

  • Suchmaschinen/Schreibfehler
  • Internetabzocke
  • Datendownload/-upload
  • Urheberrechtsverstöße
  • Gefahren bei Spielen im Netz
  • Risiken bei den sozialen Medien wie z.B. Facebook, Instagram, Snapchat, WhatsApp
  • Persönliche Daten im Netz
  • Cybermobbing, Sexting
  •  

Die Eltern sollen ihre Kinder stets begleiten, wenn sie sich bei sozialen Netzwerken anmelden möchten und schauen, dass sie möglichst wenig persönliche Informationen und Bilder preisgeben. Sie sollen stets ein offenes Ohr für die Fragen ihrer Kinder haben, im ständigen Austausch mit ihnen bleiben und sie immer wieder auf die möglichen Gefahren aufmerksam machen.

Die Schülerinnen und Schüler „überschütteten“ Herrn Schmid mit Fragen, was erlaubt und verboten ist. Er belebte seine Vorträge mit vielen Beispielfällen aus seiner praktischen Erfahrung.

Wir danken Herrn Schmid für zwei besonders wertvolle und sehr kurzweilige Veranstaltungen!

Höher, schneller, weiter - Bundesjugendspiele

Bei perfektem Wetter fanden am Dienstag, 27.07. die diesjährigen Bundesjugendspiele für die 5. bis 8. Klassen statt. Nachdem es die Tage zuvor entweder sehr heiß war oder ständig mit plötzlichem Regen gerechnet werden musste, passte das Wetter am Dienstag perfekt für einen sportlichen Vormittag im Freien.

Die Klassen machten sich morgens zu Fuß auf den Weg in den Sportpark, wo die Bundesjugendspiele mit einem gemeinsamen Aufwärmprogramm gestartet wurden. Bei den folgenden Disziplinen Wurf, Weitsprung und Sprint wurden zum Teil beeindruckende Leistungen erbracht. Da wurden Sprungweiten von über 5 Metern in den Sand gezaubert und Bälle flogen über die 50 Meter Markierung hinaus.

Zum Abschluss durften sich die Klassen dann noch in einer Pendelstaffel beweisen und unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der Mitschüler wurde in jeder Jahrgangsstufe ein Sieger ermittelt.

So ging ein sportlicher Vormittag zu Ende und alle Schüler warten schon gespannt auf den letzten Schultag, wenn dann die Urkunden für die Leistungen bei den Bundesjugendspielen überreicht werden.

Sicheres Rad-Schulweg-Training der 5. Klassen

Mit dem (verkehrstauglichen!) Fahrrad sicher und sorgenfrei zur Schule und wieder zurück zu fahren und dabei gleichzeitig einen wichtigen Beitrag sowohl für die eigene Gesundheit als auch für den Umweltschutz zu leisten, das war das Ziel des Rad-Schulweg-Trainings unserer 5. Klassen.

Die Initiative dazu stammte von unserem ehemaligen Kollegen und begeisterten Radfahrer Markus Harzenetter, der für dieses tolle Angebot mit Heinz Stark, Wilfried Maier, Roland Bader und Rudi Janzik vier engagierte Mitstreiter finden konnte.

Zunächst arbeitete das Radexperten-Team - je nach Wohnadresse der Vöhringer, Illerberger, Illerzeller und Bellenberger Schüler*innen – ideale und möglichst sichere Routen aus, die dann in Kleingruppen nacheinander abgefahren wurden. Das Hauptaugenmerk lag dabei insbesondere auf den gefährlichen Verkehrsstellen, an denen besondere Vorsicht geboten ist.  

Vor es aber auf die Straße gehen konnte, mussten alle Teilnehmer*innen zunächst einen kleinen Parcours auf dem Schulgelände meistern und so ihre Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen. Dies schafften alle mühelos, sodass es dann bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen endlich losgehen konnte.

Dank der perfekten Vorbereitung und der großen Mithilfe der beteiligten Klassenlehrkräfte Franz Strehle, Gabriele Konrath und Kristina Skorik kamen alle Schüler*innen wieder wohlbehalten und gut gelaunt an der Schule an. Auch die ehrenamtlichen Helfer zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Vormittags.

Bleibt zu hoffen, dass zukünftig möglichst viele Schüler*innen ihren Schulweg mit dem Rad zurücklegen und die an die Schüler*innren verteilten Stadtpläne mit den individuellen Radrouten regelmäßig zum Einsatz kommen.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die Neuauflage mit unseren neuen Fünftklässlern im kommenden Schuljahr.

 

Die Klasse 6a beim Floßbau

Die Klasse 6a durfte am 21.06. zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Kopp und Frau Klar und der Schulsozialarbeiterin Frau Holl zum Floßbau an die Grüne Lunge starten.

Bei traumhaftem Sommerwetter liefen alle gemeinsam los und bauten vor Ort voller Eifer an den drei Flößen aus Paletten, Tonnen und Seilen. Den Praxistest im Wasser bestanden alle Bauwerke und so konnten die Schüler schöne Runden auf dem See drehen.

Während der Aktion zog dann sehr schnell ein heftiges Gewitter auf und die Gruppen ruderten mit vereinten Kräften zurück ans Ufer. Trotzdem kam das Unwetter zu schnell, und die Klasse konnte sich nicht mehr zu Fuß auf den Rückweg zur Schule machen. Zum Glück bot der Anhänger, in dem die Materialien gelagert waren, einen guten Wetterschutz und mit Unterstützung von Eltern und Lehrern wurden alle Beteiligten in mehreren Autos sicher zurück zur Schule gefahren.

In der Schule kamen dann zwar alle durchnässt, aber stolz und glücklich an. Es wurden an diesem Vormittag nicht nur erfolgreich Flöße gebaut, sondern die Schüler durften auch gleich lernen, wie man sich besonnen und ruhig in einer Unwettersituation verhält.

 

Kreisfinale des Bodenseecups im Sportpark

Am 24.05.23 fand das Kreisfinale des Bodenseeschulcup der Leichtathletik in Vöhringen im Sportpark statt.

Schon vor den Osterferien wurden die Schüler in einem "Casting" ausgewählt und wir konnten viele tolle Leichtathletik-Talente entdecken. Über mehrere Wochen trainierten die ausgewählten Schüler dann gemeinsam mit den betreuenden Lehrern, teilweise auch in Ihrer Freizeit am Nachmittag, um fit für den Wettkampf zu sein.

In spannenden Entscheidungskämpfen erreichten unsere erfolgreichen Teams drei 3. Plätze und einen 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die verantwortlichen und begleitenden Lehrerinnen Frau Gutjahr, Frau Klar und Frau Skorik.

Ein Dankeschön geht auch an die nicht teilnehmenden Schüler der Klassen 6bG und 5cG, die am Wettkampftag als wertvolle Helfer im Sportpark im Einsatz waren.

 

Die 5bG auf dem Bauernhof

Die Klasse 5bG hat am 12. Mai den Obsthof Zott in Hittistetten besucht. In erster Linie werden dort Obstsorten wie Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren angebaut. Diese werden frisch verkauft oder zu Saft, Marmelade und Likör weiter verarbeitet. Doch der Obsthof ist auch ein "Erlebnisbauernhof" mit dem Motto "Lernen. Erleben. Aktiv sein" und genau das durfte die Klasse 5bG.

Zuerst wurde das Betriebsgelände mit Erlebnisbäuerin Shirin erkundet und die Schüler/innen durften an verschiedenen Stationen Rätsel zum Thema Getreide lösen und vieles über die verschiedenen Getreidesorten erfahren und ausprobieren.

Danach durften Nüsse geknackt und Getreideflocken gequetscht werden, woraus dann für alle ein leckeres Frühstücksmüsli zubereitet wurde.

Und auch beim abschließenden Spiel hatten alle viel Spaß und so war es trotz der kalten Temperaturen ein spannender und erlebnisreicher Ausflug.

Musical "Ahabs Reise"

Kapitän Ahab hat einen Traum. Er möchte Moby Dick töten. Moby Dick, den berüchtigten weißen Wal. Also macht Ahab sein Schiff bereit und segelt los, jahrelang auf der Suche nach dem weißen Wal. Aber mit der Zeit macht diese Jagd ihn immer verrückter und am Ende riskiert er alles: Die Zuneigung seiner Freunde, das Leben seiner Mannschaft und vielleicht sogar seine eigene Seele.

Nach sieben Monate und zwei sehr intensiven Probenwochen bewunderte das Publikum in drei gutbesuchten Aufführungen Schauspiel, Gesang und Rap, Tänze und akrobatische Einlagen, die Lichtstimmungen und das Make-Up der Darstellenden. Und hinter der Bühne? Ungesehen von den Zuschauenden, die gerade einfach nur ein Lied genießen, werden Laternen repariert, Tränen getrocknet, das Make-Up verändert, Darsteller*innen auf die Bühne gewunken, sich mit Faust oder kleinem Finger abgeklatscht (ein High-Five wäre einfach zu laut), Kostüme gewechselt, Mikrokabel an die richtige Stelle geschoben, Aufregung beruhigt, Malerfolien geknotet, Stöcke sortiert, Matten getragen, Mikros ausgegeben, sich gegenseitig gelobt, Requisiten verteilt, flüsternd von Missgeschicken erzählt, Text wiederholt, im Weg Stehende zur Seite gezogen, panisch durchgeatmet.

Wir fiebern schon unserem neuen Stück im nächsten Schuljahr entgegen.

Thomas Pelikan

Unsere Projektwoche und die Bienen

In unserer Projektwoche vom 17. bis 21.04. haben sich die Klassen 5a, 6a und 6b ausführlich mit allem rund um die Biene beschäftigt.

Beim Besuch des Imkers Herr Klein in der Schule wurden allerlei Gerätschaften vorgestellt und angeschaut, die ein Imker für seine tägliche Arbeit braucht. Auch den Schutzanzug des Imkers durften die Schüler anprobieren, und wie süß Propolis schmeckt, durften die Kinder auch erfahren.

An einem anderen Tag wurden Kerzen aus Bienenwachs gebastelt und die Schüler konnten selber Insektenhotels bauen.

Ein Highlight war der Besuch bei Imkerin Frau Ritter, die anschaulich die Bienenstöcke erklärt und gezeigt hat. Jeder konnte sich mit eigenen Augen davon überzeugen, welche tolle Arbeit die Bienen erledigen und wo unser Honig her kommt.

Danke an alle, die zu dieser spannenden Projektwoche beigetragen haben.

 

Graffiti im Pausenhof

Nachdem unsere Wände im Pausenhof leider immer wieder Opfer von Sprayern wurden, kam die Idee auf, dass man den Beton doch mit einem schönen und professionellen Graffiti gestalten könnte. Unsere 8. Klässler machten sich an die Arbeit, überlegten gemeinsam Möglichkeiten und Motive und durften dann an einem Graffiti-Workshop mit Jonas Loran teilnehmen und sich ganz legal im Sprayen versuchen. Unter Anleitung des Profis entstand ein tolles Kunstwerk und in den Sternbildern ist sogar der Name unserer Schule versteckt.

Valentinsaktion der SMV

Zum Valentinstag hat die "Rosenaktion" unserer SMV schon Tradition. Jede Schülerin/jeder Schüler kann einige Tage vorher eine oder mehrere Rosen bestellen und zusammen mit einer kleinen Karten einem Freund/einer Freundin am Valentinstag eine Überraschung bescheren.

Laura Zeidler, Jannik Röcker und Lorina Morina von der SMV haben die Rosen sortiert und den Beschenkten überbracht.

Ausflug der 8. Klassen nach Nürnberg

Unsere 8. Klassen fuhren von 09. bis 10. Februar im Rahmen des GPG-Unterrichts nach Nürnberg. Dort besichtigten die Schüler mit Ihren Lehrern das Reichparteitagsgelände und das dazugehörige Dokumentationszentrum.

 

Spende an unsere Partnerschule in Eldoret

Seit vielen Jahren bereits besteht eine enge Partnerschaft der Uli-Wieland-Mittelschule Vöhringen und der Felison’s School in Eldoret. Daher ging auch der diesjährige Erlös aus dem Verkauf beim Vöhringer Adventsmarkt wieder an die Partnerschule in Kenia. Die über viele Wochen hinweg gebastelten Deko-Artikel der 7. und 8. Klassen fanden großen Anklang bei den Marktbesuchern. Stolz überreichten einige der an der Produktion und am Verkauf der Artikel beteiligten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8bG den Scheck in Höhe von beachtlichen 1.500 an Sylvia Rohrhirsch vom Arbeiter Samariter Bund KV Neu-Ulm e.V.. Sie stellt seit vielen Jahren den Kontakt zur Partnerschule in Eldoret her und hält die Schule über die Verwendung der Spenden auf dem Laufenden. Sylvia Rohrhirsch zufolge soll mit der diesjährigen Spende im kommenden Schuljahr das Schulgeld für besonders bedürftige und leistungsstarke Mädchen und Jungen übernommen werden.

Das Foto zeigt von links nach rechts: Sylvia Rohrhirsch, Eda Coban, Jannik Fülle (mit Spendenscheck), Ghalya Rasho und Sarina Nixdorf sowie Rektor Nils Böttcher. 

Berufetag Klassen 8 bis 10

Damit unsere Schüler nach mageren Jahren in Sachen Berufsorientierung wieder einmal Einblicke in verschiedende Berufe gewinnen und zahlreiche Informationen sammeln konnten, organisierten unsere Lehrkräfte Frau Imminger und Frau Weishaupt sowie unsere Jugendsozialarbeiterin Frau Stefanie Lecheler einen Berufetag an unserer Schule.

Insgesamt neun Firmen aus Vöhringen und Umgebung nahmen unsere Einladungen dankend an und boten unseren Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 und 10 einen interessanten Mix aus Präsentationen und praktischen Übungen. Je nach Neigung und Interesse wurden die Schülerinnen und Schüler vorab jeweils drei Firmen zugeordnet. Um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten sich unsere Fachlehrerinnen Frau Elisabeth Riebler und Frau Hanna Zahn zusammen mit ihren Gruppen aus dem Fach Ernährung und Soziales der 7. Jahrgangsstufe. Die Betreuung der Gäste übernahm die Klasse 8cM, die von ihrer Klassenleiterin Frau Rebecca Langenwalter vorab bestens auf die Gäste vorbereitet wurde.

Die Rückmeldung der Firmenvertreter war durchweg positiv, an einer Neuauflage zeigten sich alle interessiert. Der immense Organisationsaufwand hat sich also gelohnt, insbesondere die 8. Klassen nutzten die Gelegenheit, um gleich vor Ort ein Praktikum für die anstehenden Betriebspraktikumswochen zu vereinbaren.

Wir bedanken uns bei den Firmen Iller Senio, Hutter, Wieland, Blech & Technik, Schwegler, Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG, Held Elektro, Autohaus Burkhart und Fenster Semler für ihr Kommen und Mitwirken.

Mathematischer Adventskalender

Auch in diesem Jahr konnten sich die Schüler der 5. und 6. Klassen wieder über den mathematischen Adventskalender unseres Fördervereins freuen.

Jeden Tag im Dezember konnte von den Schülern ein mathematischen Rätsel gelöst werden, wobei sich jeweils ein Buchstabe für das Lösungswort "WEIHNACHTSUEBERRASCHUNG" ergab. In den Weihnachtsferien wurden die Gewinner ermittelt und für die ersten drei Plätze in jeder Klasse gab es als Belohnung ein kleines Geschenk.

Als Erstplatzierte wurden folgende Schüler/innen geehrt: 5a Lenny Kempf, 5bG Lara Hanke, 5cG Melani Georgieva, 6a Amalia Fant, 6bG Finn-Luca Gank und natürlich durfte auch ein Siegerfoto mit unserem Rektor Herrn Böttcher, dem verantwortlichen Lehrer Herrn Heydecker und Herrn Pelikan vom Förderverein nicht fehlen.

Weihnachtsüberraschung des Elternbeirats

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien hat der Elternbeirat für alle Schüler und Schülerinnen Punsch und leckere Lebkuchen und Plätzchen spendiert.

In der ersten und zweiten Pause durften sich alle am umfangreichen Buffet bedienen und die Gelegenheit wurde ausgiebig genutzt.

Wir bedanken uns bei allen Spendern und besonderes beim Elternbeirat für die tolle Aktion.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Jedes Jahr werden die besten Vorleserinnen und Vorleser in den 6. Klassen ermittelt. Die beiden Klassensiegerinnen - Emina Kapic aus der 6a und Esila Aydinoglu aus der 6bG - stellten ihr Können schließlich im Finale vor Publikum unter Beweis und lasen jeweils einen vorbereiteten sowie einen unbekannten Text. Am Ende konnte sich Emina knapp durchsetzen und vertritt unsere Schule beim Regionalentscheid. Unsere Gratulation geht jedoch an beide Klassensiegerinnen für die tollen Leistungen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb.

Nikolausaktion der SMV

Wie jedes Jahr hat die SMV eine Nikolausaktion für alle Schülerinnen und Schüler organisiert.

Jeder konnte einen Nikolaus oder einen Schoko-Lolli kaufen um damit einem anderen Schüler, Lehrer, Sekretärin, Hausmeister,... eine Freude zu machen.

So haben sich auch in diesem Jahr wieder viele Mitglieder unserer Schulfamilie über einen Nikolausgruß gefreut.

Auf dem Bild sind unsere Schülersprecherinnen Lorina und Beatrice zu sehen, die sich um die Verteilung der Geschenke gekümmert haben.

Adventsmarkt 2022

Endlich konnten wir nach zwei Jahren Pause wieder mit einem Stand beim Vöhringer Adventsmarkt dabei sein. Schon ab Anfang November wurden von den Schülern fleißig Ideen gesammelt, gebastelt, gebacken und gewerkelt.

Den Erlös aus dem Verkauf spenden wir zur Hälfte an die Fellison´s School in Eldoret, Kenia, die andere Hälfte geht an den Förderverein der Uli-Wieland-Mittelschule.

Bundesweiter Vorlesetag

Am Freitag, den 18.11.2022 fand der Bundesweite Vorlesetag statt und auch an unserer Schule wurde in allen Klassen aus ganz unterschiedlichen Kinder- und Jugendbüchern vorgelesen.

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Herrn Bürgermeister Neher. Er hat der Klasse 8cM aus dem Buch "Not all heroes wear capes" über mutige Helden und Heldinnen vorgelesen.

Talente finden und fördern

Im Rahmen des Projekts "Talente finden und fördern“ https://bildungspakt-bayern.de/taff-talente-finden-und-foerdern-an-der-mittelschule/ produziert unsere UWS Musical Company jedes Schuljahr ein Musical.

Ab Schuljahresbeginn bereiten sich jeden Mittwoch-Nachmittag über 100 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, wie z.B. Theater, Rap, Chor, Tanz, Akrobatik, Maske, Kostüme oder Bühnenbau auf dieses Highlight unseres Schullebens vor. Die Termine der Aufführungen können Sie ab Beginn des jeweiligen Schuljahres unserem Terminkalender entnehmen.

 

Und hier bekommen Sie einen kleinen Eindruck unserer letzten Aufführungen: