Mathematischer Adventskalender

 

Advent, Advent, wie viele Lichtlein brennen?

Erst eins dann zwei, dann drei, dann… ?

So leicht war es aber nicht, wie sicherlich alle Schüler*innen bestätigen würden, die sich an einer der wenigen Aktionen, die trotz der Coronaregeln vor den Weihnachtsferien stattfinden konnten, beteiligt haben: dem mathematischen Adventskalender!

Leider war auch das erste Halbjahr dieses Schuljahres wieder geprägt von der Coronapandemie. Das hatte nicht nur zur Folge, dass die Schüler*innen mehrmals pro Woche Coronatests durchführen, Schutzmasken tragen und Sicherheitsabstände einhalten müssen, sondern leider auch, dass schulische Aktionen wie Theater, Weihnachtsmarkt, Sommerfest und andere Dinge gar nicht, oder nur in sehr eingeschränkter Art und Weise stattfinden konnten.

Umso erfreulicher war es, dass durch die Initiative des Fördervereins der Uli-Wieland Mittelschule ein mathematischer Adventskalender Einzug in das Schulgebäude erhielt. Da ging es um Weihnachtsbäume, um Nikolausstiefel, Lichterketten, Aufgaben um eine Weihnachtsfeier und viele andere Themen, die mit Weihnachten zu tun hatten.

Der Förderverein stellte den Kalender und Preise zur Verfügung. Neben einem jeweils fair gehandelten Schokoladennikolaus für die Klassenbesten der Jahrgangsstufen 5 bis 7 wurden attraktive Hauptpreise für die Gesamtsieger zur Verfügung gestellt. Die Preise wurden an die Schüler*innen, die den richtigen Lösungssatz eingereicht hatten, nach den Ferien ausgegeben.

Besonders erfreulich war es zu sehen, dass die Schüler*innen nicht nur innerhalb der Klassen, sondern auch jahrgangsstufenübergreifend die zum Teil durchaus anspruchsvollen Rätsel gelöst und bewältigt haben. Hierfür ein großes Lob an alle, die mitgemacht haben!

Siegerfoto von links nach rechts:

Jan Heydecker, Luzia Tischer, Rebecca Brecht, Ecrin Arslan, Kriszta Ferencz, Thomas Pelikan (2. Vorsitzender des Fördervereins)

Vorlesetag

 

 

Am 19. November 2021 fand auch an der Uli-Wieland Mittelschule der Vorlesetag, der unter dem Motto „Freundschaft“ stand, statt. Der Förderverein der Uli-Wieland-Mittelschule konnte für die Klassen 7cM und 8cM Hanna Pelikan und Saskia Hinze vom Theater Luftschloss gewinnen. Beide schafften es von Anfang an die Klassen mit dem Buch „Der Tag an dem ich starb“ von Anthony MacGowan zu fesseln. Der Buchtitel mag vielleicht nicht gerade passend zum Thema sein – die Thematik im Buch ist es definitiv. Es geht um Grüppchenbildung, Außenseiter und darum, wie wichtig es doch ist, Personen zu haben, auf die man zählen kann.

 

Hanna und Saskia schafften es, durch eine Mischung aus vorlesen und Aufgaben zum Weiterdenken den Schülerinnen und Schülern spannende und fesselnde zwei Schulstunden zu schenken.

Ein herzlicher Dank gilt Hanna und Saskia sowie dem Förderverein der Uli-Wieland Mittelschule, der dies ermöglichte!